Sonnenschutz – Ein oft unterschätztes Thema

Viele Menschen unterschätzen die Gefahr der UV-Strahlen im Frühling und denken zu spät über das Thema Sonnenschutz nach, wodurch sie sich unwissentlich Gefahren aussetzen.

SONNENSCHUTZ – EIN MUSS FÜR DEN OUTDOOR-BEREICH Sobald die ersten Sonnenstrahlen zu spüren sind, zieht es viele Menschen nach draußen. Dabei wird jedoch die Strahlenbelastung häufig unterschätzt. Bereits ab April beträgt der UV-Index in Deutschland häufig einen Wert von 3 oder höher was bedeutet, dass Experten empfehlen sich der Sonne nicht mehr ohne Schutz auszusetzen und die Aufenthaltszeiten in der direkten Sonne zu verringern. Vielen Menschen, die im Outdoorbereich arbeiten, ist es jedoch nicht möglich sich der direkten Sonne zu entziehen.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass die Arbeitskleidung die Haut vor den schädlichen UV-Strahlen schützt. Alle anderen Hautregionen, die nicht vor der Sonne geschützt werden können wie beispielsweise das Gesicht und Hände, sollten ausreichend mit einem wirksamen Sonnenschutzprodukt geschützt werden.

Wirksamer Sonnenschutz – mit Hilfe des 5 Schritte-Prinzips

Es gibt verschiedene Gründe weshalb wir uns täglich den hohen UV-Strahlungen im Sommer aussetzen. Diese können sowohl durch die Freizeitgestaltung, aber vor allem auch durch die beruflichen Gegebenheiten vorliegen. Wichtig sind jedoch immer der richtige Schutz und Maßnahmen vor den negativen Folgen der UV-Belastung:

1.Sonnenschutzkleidung anziehen

Sie sollten so wenig Haut wie möglich der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Das bedeutet, dass Sie auch wenn draußen hohe Temperaturen herrschen niemals leicht bekleidet zur Arbeit gehen sollten. Die Kleidung schützt Ihre Haut vor den direkten Sonnenstrahlen und bildet eine effektive Barriere, insofern Ihre Kleidung UV-dicht ist. Dies sollten Sie beim Kauf ihrer Arbeitsschutzkleidung dringend beachten.

2.Sonnenschutzprodukt auftragen

Alle Bereiche der Haut, die nicht mit Ihrer Kleidung bedeckt werden können, müssen gründlich mit einem UV-Schutz-Produkt eingecremt werden. Um einen möglichst hohen Schutzfaktor zu erreichen, tragen Sie das UV-Schutz-Produkt immer 15-20 Minuten vor dem direkten Kontakt mit den Sonnenstrahlen auf und achten darauf, dass das Produkt mindestens einen LSF 30 und umfassenden UV-A-Schutz hat.

3.Sonnenhut aufsetzen

Der Kopf gehört zu den Regionen, die am längsten der Sonne ausgesetzt sind und einen besonderen Schutz benötigen. Bei permanenten Arbeiten in der Sonne verwenden Sie am besten zusätzlich zu den Sonnenschutzprodukten einen Hut oder eine Kappe, die ebenfalls den Nacken und die Ohren vor den UV-Strahlen schützen.

4.Sonnenbrille aufsetzen

Auch die Augen müssen vor den schädlichen UV-Strahlen geschützt werden. Sie sollten grundsätzlich darauf achten, dass Sie bei den Brillen auf zertifizierte Modelle zurückgreifen. Viele Brillen dienen eher als modisches Accessoire und haben kaum eine Schutzwirkung.

5.Schatten suchen / Sonne meiden

Die effektivste Methode um sich vor der Wirkung der UV-Strahlen zu schützen, ist es sich im Schatten aufzuhalten und die direkte Sonne zu meiden. Dabei sollten Sie jedoch nie vergessen Ihre Haut mit den zuvor genannten Methoden zusätzlich zu schützen.

Die unterschiedlichen Hauttypen

Die UV-Strahlen wirken auf jeden Menschen unterschiedlich. Das liegt vor allem daran, dass es vier unterschiedliche Hauttypen gibt, die verschiedene Eigenschutzzeiten besitzen. Jedoch sollten Sie sich nie auf die Eigenschutzzeit Ihrer Haut verlassen, denn diese beträgt je nach Hauttyp maximal 40 Minuten. Grundsätzlich gilt: Sonnenschutz ist unerlässlich!

Bei der Auswahl der passenden UV Schutz-Produkte ist es wichtig, dass diese auf Ihren individuellen Hauttyp und den Einsatzbereich ihrer Tätigkeit abgestimmt sind. Dabei wird zwischen den natürlichen UV-A und UV-B Strahlungen und den künstlichen UV-C-Belastungen, die unter Anderem beim Schweißen entstehen, differenziert. Neben der Auswahl des richtigen UV-Schutzes ist die korrekte Anwendung unerlässlich, die sich nicht nur auf die grundsätzliche Verwendung bezieht, sondern auch auf die richtige Menge des Produktes.

Mehr Informationen zum Thema Sonnenschutz finden Sie unter: https://www.pch-shop.de/uv-schutz