Skip to main content
Bild01_Ironforce_Most

Das war der 2. Saisonlauf in Most

Zum zweite Saisonlauf im Autodrom Most vom 17. bis 19. Mai, bei bestem Rennwetter, suchten etwa 18.000 Zuschauer die Rennstrecke in Tschechien auf.

Im ersten Qualifying blieb das IronForce Racing Team deutlich hinter seinen Erwartungen. Mit Platz 30 starteten Jan-Erik Slooten und Lucas Luhr aus der letzten Reihe, aber konnten sich im anschließendem ersten Lauf noch auf Platz 24 vorkämpfen.

Am Sonntag, zum zweiten Lauf auf dem Autodrom Most, ging es für die beiden IronForce-Piloten, von Platz 27 ins Rennen. Durch ein beherztes Rennen und einem guten Wechsel der Fahrer sprang am Ende ein starker 18. Rang heraus. Einen Titel konnte Jan-Erik Slooten aber einfahren ─ in der Pirelli-Trophy-Wertung wurde er starker Dritter und bleibt dicht in der Amateurfahrer-Wertung auf Platz 2 hinter Sven Barth.

Zum nächsten Saisonlauf in Spielberg (Österreich) vom 7. bis 9. Juni, wollen sich Jan-Erik Slooten und Lucas Luhr ein paar Ränge weiter vorne sehen und so wichtige Punkte für die Teamwertung einfahren.

Für alle, die nicht live an der Rennstrecke dabei sein können, gibt es die Möglichkeit die Rennserie GT Masters über den Fernsehsender Sport1 mit zu verfolgen und unseren Jungs die Daumen zu drücken.

 

Einige Impressionen des GT Masters Rennwochenendes: